Chants du loups

 

Spurensuche

Chants du loups – Gibt es den Wolf auch wenn alle hinschauen? (2012)

Begehbare Rauminstallation – Projektor, Lautsprecher, Lichtsensor, Sinusgenerator, Tofuwurst, Alumond, lokale Fundstücke u.a.

Aus verschiedenen künstlerischen Sparten kommend präsentieren Schmidt, Palme und Schmittner in ihrer intermedialen Rauminstallation die fragmentarischen Relikte einer Spurensuche nach dem Wolf. Im Spannungsfeld zwischen Abschuss-erlaubnis und Revierzuweisung begeben sie sich zunächst auf die Suche in der uckermärkischen Wildnis. Auf weiteren investigativen Reisen entwickeln die Künstler zwischen lokalen Geschichten und eigenen Erfahrungen eine Annäherung an ein Tier, das sich dem Menschen üblicherweise nicht zeigt – ein Ausdruck einer fortlaufenden Spurensuche zusammengestellt aus lokalen Fragmenten.

 

 

In Zusammenarbeit mit Robin Palme und Jens Schmittner